Marketing


Marketing


Ursula, Kaiserin, Rübenkoppel 1, 23564 Lübeck

An den Sender

ARD Programmdirektion

Arnulfstraße 42

80335 München

Lübeck, 22. Februar 2002

 

Unterhaltungsprogramme/ Verteiler an alle Medienkonzerne in Europa CC* Worldwide

Please,  let this document be translated in many languages and be handed over to the people mentioned below.

 

Sehr geehrte Herrschaften der Redaktionen, sehr geehrte Damen und Herren der Öffentlichkeitsarbeit,

Ihre Kaiserin fordert Sie nun dringend auf dieses Schreiben nicht zurückzuhalten und dem genannten Personenkreis zur Verfügung zu stellen.

Es existieren noch weitere Schreiben Ihrer Kaiserin, welche ganz speziell für Ihre Kategorien als Dokumente* aufgesetzt sind.

Sie und Ihresgleichen werden häufig von dem Inhalt jener Schreiben überfordert sein, jedoch in einem Punkt kann sich meine Person relativ sicher sein; Sie werden genügend Stoff zum Labern und Tratschen erhalten, besonders wenn Sie die in englischer Sprache übersetzten Schreiben lesen werden.

Da Sie eh für meine Person längst nicht mehr ernst zu nehmen sind, tratschen Sie sich ruhig aus!

Ihr Niveau indem Sie arbeiten, wobei arbeiten ganz genau definiert sein sollte, hat sich längst breit gemacht und die Jugend als auch schon die Kinder entsprechend geformt.

Nicht unbedingt Sie und Ihre Redakteure sind eigentlich am Ende der Kette verantwortlich zu machen für Ihre Unterhaltungsprogramme und Pornozeitschriften, sondern doch diejenigen, die lieber die Kultursender wie NDR4, Klassikradio oder die Zeitschrift HÖR ZU bevorzugten.

Es sind diejenigen, die ein kostspieliges Studium oder eine teure Ausbildung genießen konnten und sich in diesem Rahmen weiterhin bewegen wollten.

Diese Leute haben umgeschaltet, abgeschaltet und weggesehen, wenn Ihre Programme denen zu primitiv und schmutzig erschienen.

Diese Sorte Mensch steht nun hauptsächlich vor dem Richter und nicht unbedingt so kleine halbe Zuhälter, welche junge Menschen in die Öffentlichkeit bringen, wobei diese sich mehr und mehr verkaufen müssen.

Auch der alte Mensch sitzt nun vorrangig auf der Anklagebank, denn auch ein alter Mensch hätte wissen müssen, wohin solche Kultur führen muss.

               Diese Kultur führt zu einem grenzenlosen Vergnügungspark, wobei sich der Mensch mit dem Tier vermischt!

Wer hat Ihnen eigentlich erlaub so mit den Werten anderer umzugehen und wer hat Ihnen eigentlich erlaubt, aus der Welt solch ein albernes Kasperletheater zu machen und die Kinder und Jugendlichen im großen Stil mit hineinzuziehen durch Ihre Medien?

Reißen Sie sich zusammen und überlegen Sie in Zukunft vorher, was Sie von sich geben!

Der Briefstil, der für Sie und Ihresgleichen passen würde, den muss man erst erfinden!

Nachdem Sie von Ihrer Obrigkeit in Kenntnis gesetzt worden sind, die aus drei Personen besteht, werden Sie lernen müssen für Ihren gelieferten Mist geradezustehen!

Ihre Kaiserin wünscht, dass geeignete Persönlichkeiten, welche es ja gibt, die Redaktionen übernehmen und nur noch ganz bestimmte Sender, welche sich heraus kristallisieren werden, in diesem beschriebenen* Niveau via Satelliten* laufen werden.

Alle anderen werden damit starten müssen, deutlich* gegenzusteuern; Mensch, denken Sie auch einmal an Ihre eigene Kindheit und Jugend zurück, Sie albernes Blagenvolk! 

Es existiert nun genügend* wertvolles* Material/ Homepages* in allen Herrenländern, um weiteres Herumgestöhne und Herumgebumbse zu stoppen.

Die sogenannten Promis und deren Manager werden das erjaulte und erbumbste Geld zurückgeben und zwar ganz gezielt* für bereits genannte Bauprojekte, welche schnellstmöglich in die Wege geleitet werden müssen.

Hauptsächlich die halben Tratschweiber und halben* Hühner werden erst einmal durch deren Hände Arbeit durch die eigene Körperkraft arbeiten lernen und zwar dort, wo die Hormone sich wieder normalisieren können und zwar auf dem Bau als ein Mann.

Dort werden sich diese Leute einfinden und sich unter Männern an der frischen Luft bewegen lernen, als ein Maurer, ein Tischler, Bildhauer und als ein Handwerker in den vielen Handwerken und  mehr.

Das gilt auch für so manch einen Moderator.

Es wird für diese Bauprojekte viel Handwerksarbeit benötigt, so dass jede Arbeitskraft benötigt wird.

Die Schlösser* (nicht mehr aktuell) und Villen dürfen die angesprochenen Personenkreise noch bewohnen, damit nicht diese Leute die Prügelknaben der Nation werden müssen, denn Schuld sind doch diejenigen, die genau wussten, wohin dieses Theater früher oder später führen muss!

Die echten Künstler und Moderatoren werden bitte die Kultur schützen und die Menschen für eine verdiente Erholung durch Entspannung unterhalten.

Kommen Sie schnell zu sich, sonst lernen Sie den Knüppel Ihrer Kaiserin kennen, was sehr schmerzhaft für Sie und Ihresgleichen werden kann, da können Sie gerne einmal bei den eigentlich Verantwortlichen nachfragen.

Wenn meine Person sich nicht täuscht, dann hat bereits der Schirm oder besser der Knüppel Ihrer Kaiserin vor längerer Zeit einmal heftig an richtiger Stelle zugeschlagen.

 i. A.

Februar 2017* Dokument überprüft und ggf. ergänzt.




DIESE WEBSEITE WURDE MIT ERSTELLT